◂ Back to overview

BIP Candy & Toys Germany übernimmt IFC

BIP Candy & Toys Germany übernimmt IFC – International Food Cooperation Germany

 

– Europäischer Marktführer stärkt mit dem Kauf sein Deutschlandgeschäft

– Erfolgreiche Sanierung der IFC mit Erhalt der Arbeitsplätze

 

Berlin, den 11. April 2017. Die BIP Candy & Toys Germany GmbH hat das operative Geschäft der  IFC – International Food Cooperation Germany GmbH mit Wirkung zum 1. April 2017 übernommen. BIP Candy & Toys Germany ist eine Tochtergesellschaft der BIP Holland B.V., des europäischen Marktführers für die Produktion und den Vertrieb von Lizenzsüßwaren. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.  IFC hatte am 31. Januar Insolvenzantrag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt. Nach Wegfall eines der Hauptlizenzgeber waren Kredite des in den letzten Jahren profitabel arbeitenden und stark expandierenden Unternehmens gekündigt worden. Mit der Übernahme der IFC sichert sich BIP Candy & Toys Germany einen der deutschen Marktführer für lizensierte Süßwaren und stärkt das eigene Deutschlandgeschäft.

 

„Das Know-how und die langjährige Erfahrung von BIP in diesem sehr speziellen Markt für Lizenzsüßwaren in Deutschland und Europa boten die beste Option für eine erfolgreiche Sanierung der IFC“, so Rechtsanwalt Hartwig Albers von der Kanzlei GÖRG, der vom Amtsgericht zum Insolvenzverwalter bestellt worden war. Hartwig Albers hat bereits zahlreiche Insolvenzen in der Bundeshauptstadt begleitet und den Unternehmen eine neue Perspektive geben können. „Ich freue mich insbesondere, dass im Zuge der übertragenen Sanierung sämtliche Arbeitsplätze erhalten werden konnten.“

In einem strukturierten M&A Prozess, der von der InsoConsult GmbH professionell aufgesetzt und begleitet wurde, waren potenzielle Investoren identifiziert worden. Im Bieterprozess konnte sich BIP Holland B.V. gegenüber den anderen Interessenten insbesondere aufgrund des sehr guten strategischen Konzepts durchsetzen. Die internationale Anwaltskanzlei CMS fungierte als Legal Advisor für BIP bei der Transaktion. Der Verkauf an BIP konnte unmittelbar nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens der IFC abgeschlossen werden.

 

Über BIP Candy & Toys Germany GmbH

Die BIP Candy & Toys Germany GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist eine 100 % Tochtergesellschaft der BIP Holland B.V. Das niederländische Unternehmen agiert seit 30 Jahren am europäischen Markt und ist für die Produktion und den Vertrieb von Lizenzsüßwaren für Kinder Marktführer in Europa. BIP ist neben Deutschland in Großbritannien, Frankreich, Spanien, Polen, Tschechien, und Skandinavien über Europa hinaus auch in Hong Kong und mit seinen Distributionspartner in vielen weiteren Ländern tätig.
Als erfahrener Lizenzspezialist ist BIP Holland B.V. in zahlreichen Vertriebsgebieten exklusiver Süßwaren-Partner der größten internationalen Kinderentertainment-Unternehmen, wie Disney, Universal, Warner, Nickelodeon und viele andere. Mit der Eiskönigin, Star Wars, den Minions, Superman & Batman, den Angry Birds sowie Hello Kitty und anderen bringt BIP die Lieblingscharaktere der Kinder ins Süßwarenregal aller relevanten europäischen Handelspartner. Die BIP-Gruppe plant für das Geschäftsjahr 2017 mit rund 100 Mitarbeitern einen Umsatz von 75 Mio. €.

Weitere Informationen: www.bip.nl

 

Über IFC – International Food Cooperation Germany GmbH

Die IFC – International Food Cooperation Germany GmbH mit Sitz in Berlin gehört zu den Marktführern in Deutschland für die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Kindersüßwaren unter der Markenlizenz international führender Film- und Spielwarenunternehmen. IFC ist für Deutschland exklusiver Vertriebspartner der Marke PEZ und bietet im Bereich der Zuckerwaren und Schokoladenartikel ein breites Produktportfolio an Lizenzsüßwaren. Das 2007 gegründete und europaweit tätige Großhandelsunternehmen erwirtschaftete 2016 mit rund 50 Mitarbeitern einen Umsatz von ca.  30 Mio. Euro.

 

Pressekontakt

BSK Becker + Schreiner Kommunikation GmbH
Jutta Lorberg
Tel.: 02154-8122-22
E-Mai: lorberg@kommunikation-bsk.de